ABC Nähen: Garnkunde

Empfehlung der Garne

Bei meinen Nähkursen gehört Garnkunde zu einem festen Bestandteil  der Nähgrundkenntnisse.  Es gibt auf dem Markt so viele verschiedene Garnangebote, dass die Kursteilnehmer oft gar nicht wissen, welcher Garn der richtige für den Projekt ist. Deswegen möchte ich Euch heute die wichtigsten Infos zu Nähgarn näher bringen.

Die wichtigsten Punkte sind im Vorfeld zu beachten:

<> welchen Zweck soll der Garn erfüllen ( natürlich nähen), aber welche Eigenschaften sind für das Projekt, was ich nähe entscheidend zum Beispiel wird die Naht sehr strapaziert, soll sie dekorativ wirken, nach Möglichkeit unsichtbar sein usw.)?

<> nähe ich mit einer Nähmaschine oder nähe ich per Hand?

<> mit welchen Stoffen nähe ich ( Baumwolle, Leinen, Jersey, Seide, Viskose etc.)?

Sind diese Punkte geklärt fällt die Entscheidung relativ einfach. Unten stehend habe ich Euch die wichtigsten Garnsorte aufgeschrieben. Und denk daran, am Garn soll man nie sparen! Ich verwende meisten Garne von Gütermann, sind zuverlässig, rollen nicht zusammen, bilden keine Knötchen, reißen nicht. Einfach gut.

Hier die Liste:

Allesnäher: ein Polyestergarn, universal einsetzbar, leicht elastisch

Cotton: für tägliche Projekte aus Baumwolle oder Jeans, ebenfalls universal , weniger elastisch wie Allesnäher

Seide: für Stoffe aus Seide oder hauchdünne Stoffe

Handgarn: für Nähen per Hand

Leinengarn: robust, für Nähen per Hand mit Stoffen wie Leinen oder Canvas, naturbelassen und reißfest

Stickgarn: zum Sticken (Achtung! Hier auch Unterscheidung in Maschinensticken oder Handsticken- hier der Sticktwist)

Multicolorfaden: geeignet für Maschinensticken für bunte Stickmotive

Quiltinggarn: zum Quilten (Achtung! Auch hier gibt es Unterscheidung zwischen Garn für Quilten mit der Hand oder mit der  Nähmaschine)

metallicgarn: geeignet für Zierstiche und Stickmotive

Elastischer Garn: für elastische Stoffe, dehnbare Stoffe, Unterfaden zum Smoken oder Kräuseln

Overlockgarn: große Kones zum Versäubern mit Overlock

 

 

 

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>